Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt
18. September 2017

Größter Mediencup mit kleinstem Wind

Berlin-Brandenburger Journalisten segelten am Wochenende an der Scharfen Lanke für den guten Zweck

Gewinner ist das Mixed Team von SailingAnarchy.de und Deutsche Presse-Agentur

1.000 Euro-Spende für „Die Arche“

Berlin, 18. September 2017 – Der siebte Mediencup Berlin-Brandenburg am gestrigen Sonntag war mit weit über 50 Teilnehmern und Gästen auf dem Wasser die größte Veranstaltung in diesem Format, seitdem Journalistinnen und Journalisten aus der Hauptstadtregion – immer im Spätsommer – für einen guten Zweck aufs Wasser gehen. Allein der Wind spielte nicht recht mit, so dass das Endergebnis nach nur einer Wettfahrt feststand.

Die drei Pokale des Mediencups 2017 gingen an die Crew von rbb Fernsehen (Platz 3), Deutschlandradio (Platz 2) und – auf dem ersten Platz – an das Mixed Team von SailingAnarchy.de und Deutsche Presse-Agentur.

Insgesamt zwölf Crews segelten an der Scharfen Lanke (Unterhavel). Bereits zum fünften Mal war die BOOT & FUN BERLIN, die vom 23. bis 26. November 2017 auf dem Berliner Messegelände (ExpoCenter City) stattfindet, Premiumpartner des Segel-Events.

Der Erlös des diesjährigen Mediencups Berlin-Brandenburg in Höhe von 1.000 Euro geht als Spende an den Verein „Die Arche“ e. V., der sich um Kinder und Jugendliche in schwierigen sozialen Situationen kümmert.

Durchgeführt wurde der Mediencup 2017 auf dem Gelände des Segler-Clubs Gothia. Die Wettfahrtleitung übernahm die Segelschule Havel.

Fotos des Mediencups 2017 stehen Ihnen in druckfähiger Qualität hier zum Download zur Verfügung.