Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt
26. November 2014

ERÖFFNUNGSBERICHT: BOOT & FUN BERLIN 2014: Hier freut sich Berlin auf den Sommer

Berlin, 26. November 2014 – Wer seine Freizeit gerne am, im oder auf dem Wasser verbringt, kann auf der BOOT & FUN BERLIN 2014 „Die ganze Welt des Wasser- und Outdoorsports“ erleben. Am 26. November,18 Uhr, wird die Berliner Bootsmesse mit der GALA-Nacht der Boote eröffnet. An vier Tagen, von Donnerstag bis Sonntag, stellen über 700 Aussteller in zwölf Hallen ihre Angebote rund um den Wassersport und den Wassertourismus aus.

Die BOOT & FUN BERLIN konnte in den vergangenen Jahren ihre Internationalität deutlich steigern. 2014 präsentieren sich Aussteller aus 15 Ländern (Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kroatien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Ukraine und Ungarn) auf der Berliner Bootsmesse.

Faszination Wassersport hautnah erleben

Die BOOT & FUN BERLIN bietet durch eine Vielzahl von Angeboten

Wassersport zum „Anfassen, Mitmachen, Ausprobieren“. Auf einem 1.000 Quadratmeter großen mit einer Seilanlage ausgestatteten Event-Pool in Halle 26 werden Schnupperkurse im Wakeboarden angeboten. Das Gleichgewicht und die Koordination können interessierte Besucher beim Stand Up Paddling, der am schnellsten wachsenden Wassersport weltweit, trainieren. „Abtauchen“ können Besucher in einem Tauchcontainer mit Sichtfenster in Halle 23. Im Wasser eines Testbeckens in der Halle 21 können Besucher die „Wasserlage“ von Kanus und Kajaks ausprobieren. Im „Fly-Casting Area“ haben Besucher Gelegenheit zum Fliegenbinden und Fliegenfischen und beim Aqua-Zorbing können sie „übers Wasser laufen, ohne nass zu werden“.

Neu: Kielbootsteg mit mehr seegehenden Schiffen

Das Segelsegment der BOOT & FUN BERLIN ist so stark wie nie: Nachdem der erstmalig auf der BOOT & FUN BERLIN 2013 eingeführte Kielbootsteg deutschlandweit bei Ausstellern für große Aufmerksamkeit sorgte, wird die Steganlage in diesem Jahr erweitert. Dieser Schritt ermöglicht es, noch mehr Kielyachten im Segment 30 bis 49 Fuß auszustellen: Unter ihnen findet sich die größte Yacht der Messe, die Jeanneau Sun Odyssey 439 sowie die Jeanneau Sun Odyssey 33i, die große Fahrtenyacht Vilm M 115 und Boote der Marken Elan, Sunbeam und Winner. Indem eine zweite, halbhohe Plattform einegzogen wurde, können nun Stegplätze für Daysailer zur Verfügung gestellt werden. Von den beliebten Daysailern wurden noch nie so viele ausgestellt. So werden dort die Teuton 800 von Nusser Yachtbau, die Saffier Sc 8.0 von Diamond Yachts , die Scangaard 21 von Degerö sowie zwei Retroklassiker von Fricke und Dannhus zu sehen sein. Die Steganlage, die in Kooperation mit „YACHT - Europas größtes Segelmagazin“ entsteht, bietet Besuchern die Möglichkeit, die Segelboot- und Yachtneuheiten wie in einer Hafenanlage zu besichtigen. Um die Steganlage herum stehen zahlreiche Segelboote von internationalen Herstellern in jedem Preissegment speziell für die Binnengewässer mit schwenkbaren Kielen und Mastlegevorrichtungen.

Neu: „Best of Boats Award"

„Best of Boats Award", kurz „BOB Award“, heißt die neue internationale Auszeichnung für Motorboote, die erstmals am 27. November 2014 verliehen wird. Die Kategorien 2014 sind: „Best for Beginners“ (Einsteigerboote), „Best for Family“ (für Familien geeignete Boote), und „Best for Fun“ (Boote für Wassersport und Fahrvergnügen). Ein Sonderpreis wird in der Kategorie „Best for Nature“ für nachhaltige, ressourcen- und umweltschonende Konzepte bei Freizeitbooten vergeben. Als Bindeglied zwischen Bootsfahrern und Herstellern zeichnet die Jury, die aus elf internationalen Fachjournalisten besteht, die bemerkenswertesten Boote des Jahrgangs 2014 für die wesentlichen Märkte und Reviere Europas aus.

Neu: „Manufactum – Hightech vs. Handwerk“

Mit der neuen Aktionsfläche „Manufactum – Hightech vs. Handwerk“ bekommt der Bereich Klassiker & Refit (Halle 6) ein interaktives Forum für die Restauration klassischer Yachten und den Refit eigener Boote. Die handwerkliche Erlebnisfläche widmet sich folgenden Themen: Pinnenbau- und Formverleimungsworkshop, Lacksymposium, Bootsscheiben, Folienbeschichtung, Stahlrefit und Jollenbau. Messebesucher können sich von Fachleuten verschiedene Handwerkstechniken zeigen lassen und dann selbst aktiv werden. Neben dem interaktiven Forum präsentieren Vereine und Freundeskreise eine einzigartige Sammlung von klassischen Segelyachten und Motorbooten. Hier wird der charmante Zauber von Bootslack, Holz und Chrom erlebbar.

„Gib mir ein P!, Gib mir ein S!“

Wer gerne die Kraft der Motoren an der Bugwelle abliest, findet auf der BOOT & FUN BERLIN in drei reinen Motorboothallen eine breite Modell- und Anbietervielfalt im Bereich Motorboote und Motoryachten. Die Berliner Bootsmesse ist eine der Bootsmessen in Europa mit der größten Auswahl an kleinen und mittleren Motorbooten bis zehn Metern Länge – insgesamt werden mehr als 500 Boote erwartet, darunter einige Welt-, Europa-, und Deutschlandpremieren. Mit einer Länge von 12,50 Meter ist die Galeon 420 Fly die größte und mit einem Preis von rund 500.000 Euro zugleich teuerste Motoryacht (Halle 3, A1), die auf der BOOT & FUN BERLIN ausgestellt wird.

Wake up Berlin!

„An das Cable, fertig, los!“ heißt es, wenn die Halle 26 der BOOT & FUN BERLIN Schauplatz der spektakulären Tricks und Sprünge der besten Wakeboarder Deutschlands sein wird. Berlin wird als fünftes Event den Zyklus der WAKE MASTERS in Kiel, München, Hamburg und Hannover beschließen. Ein eigens für die BOOT & FUN BERLIN angefertigter 20 mal 50 Meter großer Eventpool in Kombination mit der WAKE MASTERS-eigenen Wasserskianlage bietet den Wakeboardprofis ideale Bedingungen, um spektakuläre Sprünge zu zeigen und ihr fahrerisches Potential voll abzurufen. Richtig spritzig wird es am 28. November (Freitag) mit dem offenen Training der Wakeboard-Elite. Das Highlight am 29. November (Samstag) ist der WAKE MASTERS-Contest. Die Teilnehmer, der im Jahr 2009 eingeführten WAKE MASTERS, kämpfen dann um wertvolle Punkte für die Rangliste des Deutschen Wasserski- und Wakeboardverband e.V. (DWWV). In Berlin, der letzten Station der Serie, kann sich jeder Teilnehmer bis zu 200 wertvolle Punkte sichern, um am Ende ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.

Paddel Dich frei!

Egal, ob durch den Spreewald, über die Mecklenburgische Seenplatte oder die Oder entlang: Der Osten Deutschlands bietet Kanuten und Kajakfahrern vielfältige Möglichkeiten für ausgedehnte Paddeltouren in Europas größtem Binnenwassersportrevier. In dessen Zentrum, in Berlin, können sich alle Paddelbegeisterten auf die neue Wassersportsaison vorbereiten. Die Kanu- und Kajak-Erlebniswelt in Halle 21 des Berliner Messegeländes entsteht in Zusammenarbeit mit renommierten Kanuhändlern, die insgesamt 150 Boote präsentieren werden, darunter Marken wie Lettmann, Prijon, Point 65 oder Tahe Marine. Besucher können die Wasserlage der Boote auf einem Testbecken ausprobieren.

Wer hat den dicksten Fisch an der Angel?

Als eigenständige Veranstaltung innerhalb der BOOT & FUN BERLIN hat sich die AngelWelt zum Treffpunkt für Angler und wichtigen Marktplatz der Branche entwickelt. So hat sich die Zahl der Aussteller im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Allein in Brandenburg und Berlin gibt es rund 76.000 Angler, die Mitglieder in 1.400 Vereinen sind. Für sie bietet die AngelWelt in Halle 22 alles, was das Anglerherz begehrt. Im Vortragsbereich – dem Angelforum – erklären anerkannte Experten, wie man den Fisch an die Angel bekommt. Angelfreunde können im Fly-Casting Area und im Casting-Bereich selbst aktiv werden.

Urlaub auf dem Wasser

Im Charterbereich der BOOT & FUN BERLIN findet man europaweite Destinationen für den Segel- oder Motorbooturlaub . Schwerpunkt der Berliner Bootsmesse sind die heimischen Gewässer zwischen Elbe und Ostsee in Europas größten Binnenwassersportrevier. Aus dieser Region sind nicht nur die wichtigsten Charterunternehmen vertreten, es werden außerdem auch die Boote ausgestellt, die man vor Ort mieten kann. Neben den Niederlanden und Kroatien liegt in diesem Jahr ein besonderes Augenmerk auf dem Nachbarland Polen, das mit der bislang größten Zahl von Anbietern vertreten ist.

Immer mehr Verbände und Vereine auf der BOOT & FUN BERLIN

Die Zahl der Verbände und Vereine, die sich auf der BOOT & FUN BERLIN präsentieren, ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Unter anderem präsentieren sich mitgliedsstarke Verbände wie der Deutsche Segler-Verband e.V. (DSV), der mehr als 180.000 Mitglieder vertritt und der Deutsche Motoryachtverband e.V. (DMYV), der rund 110.000 Mitglieder hat. Diese Entwicklung unterstreicht die wachsende Bedeutung von Europas größtem Binnenwassersportrevier und der BOOT & FUN BERLIN in seinem Zentrum.

Übersichten zu den Highlights in den Bereichen Segel- und Motorboote sowie Mitmachangebote finden Sie hier.

Informationen zu den Hallenforen (Angelforum, Segelforum) finden Sie hier.

Öffnungszeiten

26. November 2014: 18-24 Uhr

27. - 30. November 2014: 10 bis 18 Uhr

Eingänge

Eingang Nord: Halle 21, Masurenallee

Eingang Süd und Halle 25, Jafféstrasse

Eintrittspreise

Tageskarte: 11 Euro

Tageskarte ermäßigt: 5 Euro (*Schüler/Studenten, Behinderte, Gruppen ab 15 Personen)

Familienticket: 18 Euro (2 Erwachsene + 3 Kinder bis 14 Jahre)

2-Tagesticket: 15 Euro (gilt für zwei Tage nach Wahl)

Comeback-Ticket: 6 Euro (kann nach Abgabe am Schalter in ein neues Tagesticket umgewandelt werden.)

GALA-Nacht der Boote: 25 Euro

Kinder unter 16 Jahren haben zur GALA-Nacht freien Eintritt.

Kinder: Kinder bis 6 Jahren haben zur BOOT & FUN BERLIN freien Eintritt