Navigation | Page content | Additional information

Page content
25. November 2013

Abschlussbericht: BOOT & FUN BERLIN 2013 mit Besucherplus

37.260 wassersportbegeisterte Besucher an vier Tagen (+ 15 Prozent) – Rund 7.000 Besucher bei der GALA-Nacht der Boote – Gesamtzahl der ausgestellten Boote wächst um acht Prozent – Aussteller melden gute Verkäufe

Berlin, 25. November 2013 – Mit Spannung blickte die Wassersportbranche vom 21. bis 24. November 2013 nach Berlin auf die BOOT & FUN BERLIN. Vier Tage lang präsentierte eine der wichtigsten Bootsmessen Deutschlands für den Binnen- und Küstenbereich ein umfassendes Angebot zu den Themen Wassersport und Wassertourismus. In zwölf Messehallen stellten mehr als 650 Aussteller aus 17 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen aus.

Insgesamt kamen 37.260 Besucher (Stand 24. November, 16 Uhr) zur Berliner Bootsmesse. Im Vorjahr besuchten 32.400 Wassersportbegeisterte die Messe. Das ist, trotz der um einen Tag verkürzten Laufzeit, ein Zuwachs von 15 Prozent.

Am erfolgreichen Messeauftakt am Vorabend der Messe nahmen mehr als 7.000 Gäste an der GALA-Nacht der Boote teil. Sie flanierten durch die Messehallen und erlebten maritimes Flair bei Nacht.

Nach einer Zählung der Fachzeitschrift BOOTE wurden auf der diesjährigen BOOT & FUN BERLIN insgesamt 528 Boote (+8 Prozent) ausgestellt. Davon waren 405 Motorboote (383 im Vorjahr, +6 Prozent) und 123 Segelboote (106 im Vorjahr, +16 Prozent). In Bezug auf die Gesamtzahl der Boote hat sich die BOOT & FUN BERLIN damit in die Top-Liga der deutschen Bootsmessen gearbeitet.

Viele dieser Boote sind auf der innovativen Bootsbörse erfasst, die die BOOT & FUN BERLIN als erste Bootsmesse Deutschlands anbietet und die exakt auf die Bedürfnisse der Wassersportbranche zugeschnitten ist. Bereits in der ersten Woche nach Liveschaltung hatte die Seite über 100.000 Zugriffe.

Werner Mocke, Direktor bei der Messe Berlin, bewertet die zweite Ausgabe der Berliner Bootsmesse nach der Übernahme ins Eigenveranstaltungsportfolio der Messe Berlin: „Unsere Strategie ist voll aufgegangen. Damit ist die BOOT & FUN BERLIN auf dem besten Weg ihre Stellung auf dem Markt der deutschen Bootsmessen weiter zu festigen. Insbesondere durch junge Familien ist unser Messekonzept hervorragend angenommen worden. Unser Familienticket hat sich im Vergleich zum Vorjahr doppelt so gut verkauft.“

„An das Cable, fertig, los!“ war das Motto des finalen Tour-Stopps der WAKE MASTERS, die im eigens für die BOOT & FUN BERLIN angefertigten 1.000 Quadratmeter großen Wasserbecken stattfanden. Rund 55 der besten Wakeboarder Deutschlands folgten diesem Ruf, um die Tages- und Gesamtsieger der Serie zu küren. Die Favoriten wurden ihrer Rolle gerecht. Lasse Maas aus Hooksiel in Schleswig-Holstein setzte seine Siegesserie weiter fort und überzeugte das Publikum und die Schiedsrichter mit einem gut durchdachten und optimal ausgeführten Lauf. In der Gesamtwertung lief es noch besser. Für ihn heißt es eine Woche Wakeboardurlaub in der Türkei und der erste Platz der WAKE MASTERS Serie 2013 in der Kategorie Junior Men. Auch der Hamburger René Konrad fuhr einen soliden 4. Platz in Berlin ein und ist somit Sieger in der WAKE MASTERS Tour in der Kategorie der Open Men.

Im Rahmen der GALA-Nacht der Boote wurde der Klassikerpreis der BOOT & FUN BERLIN verliehen. Er ging in diesem Jahr an die Firma Yachttechnik Potsdam mit Nadine Borchardt-Fritze als Preisträgerin.

Der Innovationspreis wurde an die Firma Torqeedo vergeben. Klaus-Peter Werner nahm den Preis für den neuen 50 KW Elektroaußenborder Deep Blue entgegen.

Auch der Berliner Segler-Verband e.V. hat seine erfolgreichsten Seglerinnen und Segler 2013 während der BOOT & FUN BERLIN geehrt. Viele Erst- bis Dritt-Platzierte bei Welt-, Europa- und Deutschen Meisterschaften wurden ausgezeichnet und auch die Berliner Jugend- und Jüngstenmeister wurden geehrt. Der Windsurfing Verein Berlin (WSEV) hat in diesem Jahr den mit 1.500 Euro dotierten Preis für die "Coolste Jugendarbeit" gewonnen.

Der Erlebnischarakter der Berliner Bootsmesse wurde weiter gestärkt. Insgesamt luden 1,8 Millionen Liter Wasser in unterschiedlichen Wasserbecken Besucher dazu ein, verschiedenste Wassersportarten zu testen.

Stimmen von Ausstellern zur Boot und Fun Berlin 2013

Jürgen Dross, Dross Bootsservice: „Wir hatten sehr gute Verkäufe. Die GALA-Nacht war in diesem Jahr ein absolutes Highlight.“

Christian Tiedt, Boote-Magazin: „Wir sind sehr zufrieden. Die GALA-Nacht ist richtig gut angenommen worden. An den Wochenenden war richtig viel los. Die Messe hat nochmal einen Schritt nach vorne gemacht. Die thematische Aufteilung ist sehr gelungen. Besonders auffällig ist die große Vielfalt der Boote in den drei Motorboot-Hallen.

Ben Weidner, Werderaner Yachthandel / Yachtcharter Palme: „Wir haben eine unheimlich positive Resonanz auf das Chartergeschäft. Der Samstag war der beste Tag, den ich je auf der Berliner Bootsmesse erlebt habe. Der Andrang war so groß, dass ich vier bis fünf Kunden nicht bedienen konnte. Wir haben gute Gespräche geführt und sind positiv gestimmt, was das Nachmessegeschäft angeht.“

Thomas Allert, Allert Marin: „Die Messe hat gegenüber dem Vorjahr noch mal gewonnen. Ein guter Einstieg war die GALA-Nacht der Boote, die wir als sehr positiv wahrgenommen haben.“

Hermann Hell, SVG- Verlag: „Das neue Konzept mit dem YACHT-Steg ist sehr gelungen. Die Halle 25 ist eine richtig gute Segelboot-Halle geworden, in der sich auch die Klassenvereinigungen widerspiegeln. Egal von wo aus man die Halle betritt, überall sind Segelboote zu sehen.“

Ulrich Schürg, Blue Yachting: „Wir sind sehr glücklich mit der Messe. Die Atmosphäre am YACHT-Steg ist einfach herrlich. Boote haben wir auch verkauft. Das Berliner Publikum macht jedenfalls immer viel Spaß. Die Berliner sind einfach die positivsten Messebesucher.“

Jochen Rieker, Chefredakteur YACHT: „Die Idee mit dem Gemeinschaftssteg ist genial und richtig gut durchdacht.“

Björn Eissmann, Sunbeam Yachts: „Der YACHT-Steg hat sich hier in der Segelhalle etabliert und kommt sehr gut an. Wir haben einen super Stellplatz, denn man sieht unser Boot in der ganzen Halle. Der Andrang der Besucher hier ist sehr groß, wir haben auch schon viele positive Zusagen.“

William Weinberger, Weinberger Yachting: „Wir sind das erste Mal hier und unser erste Eindruck ist sehr gut. In Düsseldorf hatten wir zwar mehr Besucher am Stand, aber dafür passt unser Boot besser zu den Berlinern- wir haben auch gleich ein Boot verkauft.“

Gustav Salomon, Salomon Boote: „Die Besucherzahl unter der Woche war in diesem Jahr im Vergleich zum letzten Jahr deutlich höher und auch von der Qualität der Besucher interessanterer. Mit dem letzten Abschluss am heutigen Tag haben wir unser Ziel erreicht.“

Udo Pflüger, Sails & More: „ Wir sind sehr zufrieden und waren nach zweijährigem Aussetzen erfolgreich. Aufgrund der positiven Bilanz und der freundlichen Messeleitung werden wir demnächst mit der Planung unseres Messeauftritts in 2014 beginnen.“

Thilo Trefz, Brand Guides Markenberatung, WakeMasters: „Wir waren absolut erfolgreich. Die Action kam super an. Es ist immer wieder eine spannende Herausforderung Brücken zwischen den eher ruhigeren Themen und den actionreichen Aktivitäten zu schlagen.“

Harry Arendshorst, Arka, Niederlande: „Wir sind mit der Qualität der Besucher sehr zufrieden. Wir sind auf der Berliner Bootsmesse wegen der Region, in der wir ein Wachstumsmarkt sehen. Das Potential, das Berlin im Zentrum von Europas größtem Binnewasserrevier hat, ist auf der BOOT & FUN BERLIN deutlich spürbar.“

Klaus Peter Werner, Torqeedo: „Wie immer bin sehr gerne nach Berlin gekommen. Meine hohen Erwartungen wurden voll erfüllt. Für unsere Elektromotoren gibt es hier in der Region einen unglaublich guten Wachstumsmarkt.“

Adam Stefanio, Mystraly-Boote: „Ich komme seit zehn Jahren zur BOOT & FUN BERLIN. Unsere Boote sind sehr gut für die Region geeignet und werden entsprechend stark nachgefragt. Ich bin sehr zufrieden.

Auwa Tiemann, Angelexperte und Referent im Angelforum der BOOT & FUN BERLIN: „Die AngelWelt der BOOT & FUN BERLIN hat sich im Hinblick auf die Qualität der Besucher und auf die Frequenz der Besucher, aber auch in Bezug auf das Ambiente sehr gut entwickelt. Wenn sich diese positive Entwicklung fortsetzt, wird die AngelWelt zu einem Magnet für den Angelsport in der Region Berlin-Brandenburg.“

Dar Fornell, Westcoast (Swedish Sailingwear): „Der GALA- Abend war für uns das beste überhaupt“.

Reinhard Ernst, Serius Yachtausrüstung GmbH: „Im Vergleich zum letzten Jahr kann ich nur sagen: die Stimmung ist positiver, angenehmer und lockerer denn je. Mit unserem neuen Stand sind wir auch sehr zufrieden. Die „turbulente“ Lage lockt viele Besucher an, die allesamt sehr interessiert sind. Auch die verkürzte Dauer der Messe, mit ihren fünf Tagen, ist perfekt.“

Steffen Böttcher, MEER-SEEN Wassersport: „Wir sind wirklich sehr zufrieden, vor allem in Hinblick auf die Entwicklung der Messe. Wir hatten mehr segelinteressierte Besucher an unserem Stand, was uns wiederum mehr Mitglieder beschert. Vor allem der GALA-Abend am Mittwoch war ganz toll. Unser Fazit der Messe: Zufrieden!“

Christian Wöhrer, HARBECK Fahrzeugbau: „An den Wochentagen waren viele Besucher, am Wochenende war es vergleichsweise ruhiger. Generell sind die Besucher sehr interessiert und kompetent. Insgesamt sind wir zufrieden.“

Wolfgang Heinzig, Yachtcharter Heinzig: „Wir haben die Zahlen des letzten Jahres noch nicht erreicht, jedoch waren diese unerwartet hoch. Trotzdem sind wir zufrieden mit unserem Messeergebnis. Das Messepersonal ist sehr zuvorkommend und freundlich zu Kunden und Ausstellern.“

Martina Babić, MMK Systems, Kroatien: “Wir bieten mit booking-manager.com eine Online-Buchungslösung für Charterboote. Weltweit vertreten wir 170 Charterunternehmen und 1.000 Charteragenturen. Hier in Berlin haben wir bestehende Kunden getroffen und neue Kunden kennengelernt. Wir sind sehr zufrieden mit dem Messeverlauf.“

Die nächste Ausgabe der BOOT & FUN BERLIN findet von Mittwoch, dem 26. (GALA-Nacht der Boote) bis Sonntag, dem 30. November 2014 statt.