Navigation | Page content | Additional information

Page content
29. November 2015

Abschlussbericht: BOOT & FUN BERLIN 2015 geht erfolgreich zu Ende

Rund 39.200 wassersportbegeisterte Besucher an vier Tagen –Leichtes Besucherplus – Aussteller loben Verkäufe – Deutlicher Zuwachs an großen Motoryachten im höheren Preissegment

Mit Spannung blickte die Wassersportbranche vom 26. bis 29. November 2015 auf die BOOT & FUN BERLIN. Die mehr als 700 Aussteller präsentierten ein umfassendes Angebot zu den Themen Wassersport und Wassertourismus und meldeten eine sehr positive Resonanz und gute bis sehr gute Verkäufe.

Norman Bauer, Geschäftsführer der Boat Lounge, zeigte sich mit dem Besucherplus außerordentlich zufrieden: „Die BOOT & FUN BERLIN 2015 hat unsere Erwartungen voll erfüllt. Die Boat Lounge war sehr gut besucht. Wir repräsentieren die legendären Riva-Boote sowie neue Modelle der Frauscher-Werft und konnten feststellen, dass die Besucher sich stärker für teurere Boote interessierten und kauffreudiger waren.“

Zum gelungenen Auftakt am Vorabend der Messe, der GALA-Nacht der Boote, und an den vier Messetagen kamen insgesamt rund 39.200 (Stand 29. November, 16 Uhr) Besucher zur Berliner Bootsmesse. Nach einer Zählung der Fachzeitschrift BOOTE wurden auf der diesjährigen BOOT & FUN BERLIN 512 Boote ausgestellt, davon 407 Motorboote und 105 Segelboote.

Die neuen Segmente „Autotage Berlin“ sowie „Whisky and Spirits“ haben sich bewährt und wurden von den Besuchern sehr gut angenommen. Auch hier zeigten sich die Aussteller zufrieden.

Gewinner des Best of Boats Award 2015 stehen fest

And the ‚BOB Award‘ goes to…“ hieß es bei der Preisverleihung des „Best of Boats Award 2015“ am 26. November auf der BOOT & FUN BERLIN. Unter den Gästen aus ganz Europa waren Vertreter internationaler Werften und Bootskonstrukteure sowie Importeure und Händler der Finalisten. Der „Best of Boats Award 2015“ wurde in vier Kategorien in Anwesenheit der herstellerunabhängigen Jury, bestehend aus 15 internationalen Fachjournalisten, überreicht. Zuvor wurden 260 verschiedene aktuelle Bootsmodelle aus 19 Ländern getestet. In der Kategorie der besonders für Einsteiger geeigneten Boote „Best for Beginners“ gewann die Parker 630 Sport. Der Preis in der Kategorie der familiengeeigneten Boote „Best for Family“ ging an die Jeanneau Leader 36. Die Axopar 28 ging als Sieger in der Kategorie „Best for Fun“ hervor. „Best for Fishing“ ist die Kategorie der zum Angeln geeigneten Boote. Die Boston Whaler 270 Dauntless wurde von der Jury zum Gewinner gekürt. Mit dem Sonderpreis wurde die innovative Bootsmotorentechnologie Volvo Penta Forward Drive ausgezeichnet.

Spektakuläres Saisonfinale der Wake-Masters 2015 auf der BOOT & FUN BERLIN

Der fünfte und letzte Stopp der diesjährigen Austragung von Deutschlands einziger Wakeboard-Wettkampfserie, den Wake-Masters, bot den begeisterten Messebesuchern erneut Wettkämpfe auf Top-Niveau, anspruchsvollste Tricks und atemberaubende Action von den besten Wakeboardern der Republik. Berlin hielt sich vornehm zurück: Für die Lokalmatadoren Janick Otto (WSC Caput Berlin) bei den Open Men und Marie Grüneberg (Berlin/Zossen) bei den Open Ladies reichte es nur zu zwei zweiten Plätzen. Den Gesamtsieg der Wettkampfserie sicherten sich Ariano Blanik (Open Man) und Joelina Gerards (Open Ladies).

Immer mehr Verbände und Vereine auf der BOOT & FUN BERLIN

Die Auswahl für Besucher, die einen Segelverein suchen, um Mitglied zu werden, war mit 14 Vereinen in diesem Jahr so groß wie nie. Außerdem präsentierten sich der Deutsche Segler-Verband e.V. (DSV), der mehr als 180.000 Mitglieder vertritt, der Deutsche Hochseesportverband HANSA, der Berliner Segler-Verband, und der Deutsche Motoryachtverband e.V. (DMYV), der rund 110.000 Mitglieder hat. Diese Entwicklung unterstreicht die wachsende Bedeutung von Europas größtem Binnenwassersportrevier und der BOOT & FUN BERLIN in seinem Zentrum. Daniel Barkowski, Projektleiter der BOOT & FUN BERLIN: „Wir bedanken uns für die Unterstützung der Verbände und Vereine, insbesondere bei ihren ehrenamtlichen Mitgliedern.“

Statements von Ausstellern zur Boot & Fun Berlin 2015

Müritz Yacht Technik GmbH, Andreas Marz, Geschäftsführer:„Wir sind sehr zufrieden mit der Messe. Wir sind seit 2003 dabei - die BOOT & FUN BERLIN hat sich kontinuierlich entwickelt. Unsere Erwartungen sind erfüllt worden.“

Torqeedo, Klaus Peter Werner, Marketing Manager:„Das Konzept der GALA-Nacht der Boote gefällt uns. Es ist wegweisend – andere Messegesellschaften könnten sich daran ein Beispiel nehmen. Es folgten für uns vier erfolgreiche Messetage.“

Yachtcharter De Drait, Ali Bloemhof, Geschäftsführerin: „Die GALA-Nacht der Boote war super! Nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei”.

A.W. Niemeyer, Jörg Schramme, Filialleiter Berlin:„Die BOOT&FUN BERLIN hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt und ist ein Treffpunkt für alle Wassersportbegeisterten.“

Sunbeam Yachts, Björn Eismann, Geschäftsführer in Berlin: „Das Highlight für uns war die GALA-Nacht der Boote.“

Boarnstream International Motoryachts, Maria Ruge, Handelsvertretung in Potsdam:„Als sehr positiv haben wir das verstärkte Fachpublikum unter den Besuchern empfunden, die wirkliches Interesse an unseren Booten hatten.“

Boat Solutions, Dominik Entzminger, Geschäftsführer:„Die BOOT&FUN BERLIN ist eine echte Bereicherung und eine Unterstützung für uns Händler. Die Kürze der Messe von vier Tagen sowie die guten Besucherzahlen vom Wochenende zeichnen die Berliner Bootsmesse aus.“

Bootscenter an der B1, Frank Schaper, Geschäftsführer:„Für uns ist die BOOT&FUN BERLIN ein Heimspiel. Die Messe hat durch ihre strategische Lage in Berlin, mit den zahlreichen Wassergebieten ringsherum, einen Standortvorteil.“

Thilo Trefz, Organisator der Wake-Masters und Geschäftsführer von Brand Guides:“Zum vierten Mal in Folge war die BOOT & FUN die Bühne für das Wake-Masters Finale. Das sportliche Niveau an diesem Wochenende und die Nähe zwischen Athleten und Messebesuchern sind die beste Werbung für die Wake-Masters und für den Sport Wakeboarden allgemein.“

Linssen Yachts, Ed Houben, Sales Manager:„Wir sind sehr zufrieden mit der Messe. Wir waren lange Zeit nicht hier, aber die BOOT & FUN BERLIN hat sich wirklich positiv entwickelt.“

Manufactum, Rolf Peine, Geschäftsführer Aero Vaerft:„Manufactum, die handwerkliche Aktionsfläche der BOOT & FUN BERLIN belegte in diesem Jahr nicht nur eine deutlich größere Fläche, sondern hatte auch sehr viele neue Angebote für Besucher parat. Die im Bereich Manufactum vertretenen Händler haben alle ein breites Grinsen im Gesicht und sind äußerst zufrieden.“

aquamarin (Jeanneau, Prestige), Sylvia Arndt, Geschäftungsleitung:„Wir sind sehr zufrieden und hatten gute Verkäufe.“

de Boarnstream, Yachthafen Potsdam, Leendert Meschendorp, Handelvertreter:„Die GALA-Nacht der Boote war außergewöhnlich gut besucht und brachte durchweg ein Publikum von hohem Niveau. Wir fanden eine gute Ansprache auch für hochpreisige Boote.”

Boote-Magazin, Christian Tiedt, Redakteur:„Die BOOT & FUN BERLIN hat sich weiterentwickelt und zeigt eine sehr große Vielfalt an Booten. Deutlich sichtbar war der Zuwachs an großen und wertigen Motoryachten im höheren Preissegment.“

Kajakprofi, Patrick Dittmer, Geschäftsführer:„Die BOOT&FUN bietet ein großes Angebot zum Mitmachen. Auf der BOOT & FUN verkaufen wir viele unserer Produkte und können die Leute zusätzlich für unser Ladengeschäft gewinnen.“

Westin, Dietmar Isaiasch, Marketing- und Vertriebsleiter:Die BOOT&FUN ist eine Messe für ein Publikum, das sehr wissbegierig ist. Wir haben es geschafft, die interessantesten Referenten Deutschlands für das Angelforum zu gewinnen. Wir freuen uns, dass das von den Besuchern entsprechend honoriert wird.“

Segler-Zeitung, Herrmann Hell, Verleger und Chefredakteur:"Es war die beste GALA-Nacht der Boote seit Bestehen dieses Messeauftaktes. Sie ist der perfekte Start für die Berliner Bootsmesse, die wächst".