Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Best for Fun - Frauscher 858 Fantom Air (AUT)

Die 858 Fantom von Frauscher in der Air-Variante ist visuell so eigenständig wie alle in den vergangenen Jahren neu präsentierten Motorboote der österreichischen Werft. Bei der Fantom Air verbinden sich die typische sportliche Stil der Marke mit der hervorragenden Handwerkskunst der Frauscher-Werft. Am Steuer bietet die Fantom Air ein besonderes Fahrerlebnis, insbesondere auf Binnenseen, das andere Boote selten erreichen – zu einem Preis, der klar der Premiumklasse entspricht.

Dieses Boot finden Sie dieses Jahr leider nciht auf dem Messegelände. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Frauscher 858 Fantom Air (AUT)

Best for Fun - Buster Magnum (FIN)

Seetüchtig. Sicher. Eigenständig gestaltet. Schnell. Die neue, sehr sportliche Buster Magnum verfügt über alle dieser Eigenschaften, die ihm die finnische Werft nachsagt – und über einige andere mehr. Die vierte Generation des Buster Magnum ist – mit einen längeren und breiteren Rumpf – größer als ihre Vorgänger und dabei angenehmer zu fahren.

Das geräumige Deck des Aluminiumboots bietet acht Personen genügend Platz, um an Bord komfortabel eine Tour zu genießen. Anstelle eines Kartenplotters hat Buster das selbst entwickelte Buster-Q-System integriert: Es bietet neben den üblichen Kartendaten die Anzeige aller Motorendaten, Tracking, ein Audio-System, AIS-Bootsortung und eine Sonarfunktion.

Dieses Boot finden Sie in diesem Jahr leider nicht auf dem Messegelände. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Buster Magnum (FIN)

Best for Beginners - Silver Fox Avant / BR (FIN)

Das schöne Anfängerboot heißt Silver, ist aber nicht silberfarben – trotz der langen Geschichte der Werft als Experten für Boote aus Aluminium. Die Silver Avant ist ein sportliches Seitenkonsolenboot für Küstengewässer wie der finnischen Inselwelt. Vor allem aber ist das kompakte Boot für Seen geeignet ist. In beiden Fällen wird es neben Anfängern auch Sportfischern gut gefallen.

Der Innenraum ist deutlich geräumiger als beim Vorgängermodell, obwohl die Außenmaße beinahe gleich geblieben sind. Als Bowrider-Variante – mit Doppelkonsole und dem BR im Namen – ist die Silver Fox eleganter und sicher zu fahrender Allrounder. Fazit: Ein praktisches und vielseitiges kleines Boot zu einem guten Preis.

Diese Boot finden Sie in Halle 4 an Stand 145.

Silver Fox Avant / BR (FIN)

Best for Travel - Prestige 520 (FRA)

Basierend auf ihrem mit 450 verkauften Yachten sehr erfolgreichen Vorgänger Prestige 500, bietet die Prestige 520 noch mehr Platz an Bord. Drei Doppelkabinen und extrem große, bis zum Boden reichende Fenster tragen zur behaglichen und luxuriösen Atmosphäre unter Deck bei.

Zwei je 435 PS starken Volvo-Penta-Motoren geben der großen Yacht dank IPS-Antrieben ein agiles Fahrverhalten. Drehen die Motoren beim Maximum von 3.550 U/min, erreicht die Prestige 520 eine Höchstgeschwindigkeit von 25 Knoten.

Nach der Flybridge-Version wurde das auf dem gleichen Rumpf basierende Coupé-Modell Prestige 520 S vor wenigen Wochen präsentiert.

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie vom Händler in Halle 3 an Stand 430/440.


Best for Travel - Linssen Grand Sturdy 45.0 Sedan (NED)

Das 2018 präsentierte Schiff ist gemacht für längere Aufenthalte an Bord mit allem Komfort. Das schließt die hervorragenden Fahreigenschaften ein. Gut für lange Reisen: Das sehr geräumige Boot bietet außergewöhnlich viel Lebensraum. Alles, was man auf einer Reise benötigt, lässt sich leicht in den vielen Schränken, Schubladen und unter den Luken verstauen.

Die solide Konstruktion des Stahlboots, die Verwendung hochwertiger Materialien und der relativ geringe Kraftstoffverbrauch sorgen für niedrige Betriebskosten – bei einem angemessenen, nicht niedrigen Kaufpreis. Die absolute Kundenorientierung der dritten Generation des Familienmanagements bedingt, dass Linssen das Konzept Stahlschiff seit 70 Jahren immer wieder zeitgemäß neu interpretiert. Was für immer bleibt, ist der hohe Werterhalt.

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie vom Händler in Halle 2 an Stand 250.


Best for Fun - Glastron GTD 220 (USA)

Die neue Glastron GTD 220 ist eines der größeren Modelle der neuen GTD-Baureihe, die alles Mögliche bietet: Innenborder, Außenborder, Bowrider und so genannte Deck-Boote – wie es das 22 Fuß kurze Boot mit seiner sportlich-schnittigen Optik ist. Dynamisch, schnell, leicht und einfach zu fahren, ist die Glastron GTD 220 ein typisches US-Boot.

Das klassische Sportboot hat Sitze rundherum. Vor und hinter dem klassisch rechts angeordneten Fahrstand sind zwei große Sitzbänke in U-Form angeordnet. Das bietet genug Platz für 13 Personen an Bord – mehr als ausreichend für eine große Familie oder viele Freunde.

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie vom Händler in Halle 3 an Stand 430.

Glastron GTD 220 (USA)

Best for Beginners - Falcon BR 7

Die Falcon BR 7 ist zweierlei Boot: Gefertigt aus einem Aluminiumrumpf, besitzt es eine Innenschale aus GFK. Die 7 ist das zweitgrößte Boot der neuen Modell-Serie der Bella-Werft. Der vorn offene Bowrider eignet sich fürs Angeln ebenso wie fürs Wasserskilaufen. Obwohl schlank gebaut, bietet das Boot viel Platz für Passagiere und Ausrüstung.

Die Falcon BR 7 ist sehr einfach zu fahren und angenehm im Handling. Die robuste Konstruktion bietet auch bei anspruchsvollen Bedingungen auf dem Wasser, sprich bei Wellengang und viel Wind, sehr guten Komfort. Vorbildliches Fahrverhalten bei niedrigem Geräuschpegel gibt es gratis dazu.

Dieses Boot finden Sie in diesem Jahr leider nicht auf dem Messegelände. Weitere Informationen erhalten Sie

hier.

Falcon BR 7

Best for Travel - Beneteau Swift Trawler 35 (FRA)

Es gibt Cruiser-Motoryachten und Weekender, Daycruiser und Wanderboote, mit denen man Bootstörns fährt – und es gibt Trawler, mit denen eine Crew länger auf Reisen gehen kann. Ein gut aussehender Vertreter dieser Spezies ist der Swift Trawler 35 des Marktführers Beneteau. Das zweitkleinste Modell der Baureihe ist als Halbgleiter einfach und sicher zu fahren und – was wichtiger ist – im Hafen und bei der Instandhaltung zu handhaben.

Das relativ kompakte Reiseboot für Küstengewässer bietet genug Lebensraum die kleine Familie, die auf Dauer und bei jedem Wetter an Bord leben möchte. Der komplett verglaste Steuerstand erlaubt eine 360-Grad-Rundumsicht. Wer noch mehr sehen will, steuert vom Oberdeck aus an der frischen Luft.

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie vom Händler in Halle 3 an Stand 410.


Best for Fun - Grandezza 25 S (FIN)

Der solide kompakte Daycruiser ist ein ungewöhnliches Boot für die finnische Werft. Bekannt ist die Marke, die gerade ihr Comeback auf dem europäischen Markt unternimmt, für größere Motoryachten und Weekender bekannt.

Doch auch das 25-Fuß-Boot ist für Familien geeignet: Denn das kleinste Modell der Werft ist innen wie außen geräumig und komfortabel ausgestattet. Dazu kommt die hochwertige Fertigungsqualität Made in Finnland. Konzeptionell gut gemacht sind die Liegewiese hinter der Heckbank, der bequeme Durchgang zum Vordeck und die für die Bootslänge ziemlich große Kabine. Das Wichtigste: Es ist ein Vergnügen, das agile Boot zu fahren.

Dieses Boot finden Sie in diesem Jahr leider nicht auf dem Messegelände. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Grandezza 25 S (FIN)

Best for Travel - Greenline 39 (SLO)

Die 2018 neu vorgestellte Motoryacht wird von der slowenischen Werft als moderner schneller Motorcruiser bezeichnet. Und die eleganten Linien des Schiffs erfreuen das Auge des Betrachters ebenso wie die sehr gute Verarbeitungsqualität und das Finish. Man ist visuell sofort erinnert an die seinerzeit bahnbrechende Greenline 33 Hybrid.

Die komfortable, aber dennoch flotte Motoryacht bietet viel Platz für ausgedehnte Reisen an Bord – wahlweise Binnen oder in Küstenrevieren. Verschiedene Motoroptionen machen es möglich, die Greenline 39 an die Erfordernisse auf Seen, Flüssen und dem Meer optimal anzupassen.

Diese Boot finden Sie in Halle 3 an Stand 201.

Greenline 39 (SLO)

Best for Fun - Jeanneau Cap Camarat 9.0 (FRA)

Die Cap Camarat 9.0 CC sieht aus wie ein schnelles Anglerboot. In der 2019er Neuheit von Jeanneau steckt aber mehr. Der Clou ist eine große Klappe vor der Konsole, hinter der sich der großzügige Zugang zur unerwartet komfortablen Kajüte befindet. So kann man bei gutem Wetter von der Koje direkt in die Sterne gucken.

Wird mehr Platz zum Wohnen unter Deck benötigt, wählt man die Cap Camarat 9.0 WA: Das Schwestermodell basiert auf dem gleichen Rumpf wie die CC, verfügt aber über eine große Cuddy-Kabine.

Die typische Motorisierung sind zwei große, jeweils 250 PS starke Außenbordern. Das lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass die CC 9.0 ein kräftiges Boot für Küstengewässer ist. Beide Modelle eigenen sich hervorragend für Tagestouren.

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie vom Händler in Halle 3 an Stand 430.

Jeanneau Cap Camarat 9.0 (FRA)

Best for Family - Jeanneau NC 33 (FRA)

„NC“ steht bei Jeanneau für New Concept. Die wesentliche Idee: ein Boot, das auf einer einzigen Ebene alle Lebensbereiche umfasst. Kurz gefasst, ein Apartments auf dem Wasser. Neu bei der gerade gestarteten zweiten Generation der Baureihe ist unter anderen das L-förmige Sofa im Achter-Cockpit und eine kleine, sehr praktische Seitentür, die auf der Steuerbordseite vom Salon direkt aufs Gangbord führt.

Den eckigen Charme und die kantige Deckhausform der Vorgänger hat die neue NC-Reihe nicht mehr. Komfortable Kabinen und ein sehr gut ausbalancierter Rumpf – der identisch ist mit dem Schiffskörper der 2017 beim Best of Boats Award siegreichen Leader 33 – machen die längenmäßig zwischen NC 9 und NC 11 positionierte Yacht zu einem Familienschiff.

Diese Boot finden Sie in Halle 3 an Stand 430/440.

Jeanneau NC 33 (FRA)

Best for Beginners - AMT 190 R (FIN)

Die AMT 190 R ist ein gut gestyltes und geräumiges Mittelkonsole-Boot, das sowohl für Tagesausflüge als auch zum Angeln geeignet ist. Das Boot macht viel Spaß beim Fahren: Der neue sportliche Rumpf läuft weich, stabil und sicher. Fahrer und Passagiere sind jederzeit gut geschützt. Die AMT 190 R bietet viel Platz und Stauraum. Dazu kommt die tolle Qualität des Finishs in allen Details.

Diese Boot finden Sie in Halle 4 an Stand 145.

AMT 190 R (FIN)

Best for Travel - Grand Banks Eastbay 44 (MYS)

Die Eastbay 44 mit gut 13 Tonnen Verdrängung ein für Langfahrten konzipiertes Schiff – auch auf Gewässern fern der Küste. Das Schiff der renommierten Marke Grand Banks ist mit CE-Kategorie A für die Ozeanfahrt zertifiziert. Die Ausstattung der edlen und extrem robusten Motoryacht ist über jeden Zweifel erhaben. Das hat seinen hohen, im Vergleich zum Gebotenen moderaten Preis.

Der tiefe V-Rumpf der Eastbay 44 ist im Bugbereich scharf geschnitten, das GFK-Schiff durchschneidet die Wellen geradezu. Dass sich das mehr als 40 Fuß lange Schiff leichtfüßig und fast sportlich fährt, liegt auch am flexiblen IPS-Antriebssystem. Mit dem 2.200 Liter fassenden Tank sind auch lange Törns möglich.

Dieses Boot finden Sie in diesem Jahr leider nicht auf dem Messegelände. Weitere Informationen finden Sie hier.


Best for Family - Parker Monaco 110 (POL)

Mit der Monaco hat Parker Boats die Bootsklasse gewechselt – vom kompakten Kajütboot wie der 2015 beim Best of Boats Award siegreichen Parker 630 Sport zur Motoryacht. Das vom sehr bekannten Naval-Architekten Tony Castro entworfene Zehnmeterboot kombiniert das üppige Platzangebot eines Cruisers mit den Vorteilen aktueller Außenborderboote in Sachen Performance und Wartungsfreundlichkeit.

Innen bietet das größte Parker-Modell 33 Fuß Rumpflänge so viel Platz wie an Bord einer klassischen Motoryacht – mit zwei Kabinen, separatem Duschbad, Salon-Glasdach und einer Hecksonnenliege, die die zwei starke Motoren für die Bordgäste unterm schattenspendenden Cockpitdach unsichtbar macht.

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie vom Händler in Halle 4 an Stand 130.

Parker Monaco 110 (POL)

Best for Family - Targa 27.2 (FIN)

Die dritte Generation des erfolgreichen Commuter-Boots Targa 27 ist sowohl breiter als auch länger als ihre Vorgänger. Mit geschlossenen und kräftig motorisierten Booten dieser Art fahren die Skandinavier zu ihrem Sommerhaus – und morgens ins Büro, wenn sie auf einer Insel wohnen: Sie „commuten“, pendeln also – daher der Bootsname.

Rumpf und Deck der Targa 27.2 wurden komplett neu gestaltet. Doch das Charakteristische einer klassischen Targa ist noch immer da. Dazu gehören die extrem solide Bauweise, eine ergonomisch ausgezeichnete Fahrposition, Sicherheitsorientierung als Konzept – und das typische Teak-Interieur. Gibt es nur als Innenborder. Soviel Tradition muss sein.

Dieses Boot finden Sie in diesem Jahr leider nicht auf dem Messegelände. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Targa 27.2 (FIN)

Best for Fishing - Beneteau Barracuda 6 (FRA)

Konzeptionell übersichtlich und einfach zu handhaben, aber mit vielen Extras fürs Angeln aus der Optionsliste ausstattbar, ist dieses kleine Boot gut geeignet fürs Sportangeln und Cruisen in Küstenrevieren mit kleinem Budget. Das große Cockpit besitzt eine integrierte Angelstation mit einem Lebendfischtank. Wenn Luxus an Bord nicht das Hauptaugenmerk ist, ist dieses agile und robuste Boot mit großem Gangbord und einem gut ausgestatteten zweiten Angelplatz an Bord ein guter Begleiter für Sportfishing-Einsteiger.

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie vom Händler in Halle 3 an Stand 410.

Beneteau Barracuda 6 (FRA)

Best for Fishing - Invictus 200 HX (ITA)

Italienisches Design für Sportangler? Das offene sportliche Boot bietet viel italienisches Flair – und es ist natürlich geeignet für Fahrten mit der Familie oder Freunden. Ein Haupteinsatzzweck ist aber auch das Sportfischen. Die 200 HX wirkt wie die Kreuzung eines (soliden und strapazierbaren) Sportfischerboots und eines kompakten Beginner-Boots mit der für Invictus typischen eleganten Gestaltung von Christian Grande.

Ausgestattet mit einer großen Ladekapazität, vereint die neue, nur 20 Fuß lange Invictus Komfort und Kraftentfaltung. Mit einem 150 PS starken Außenbordmotor ist es möglich, eine maximale Geschwindigkeit von 36 Knoten zu erreichen. Auf zu den Fischgründen!

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie vom Händler in Halle 4 an Stand 210.

Invictus 200 HX (ITA)

Best for Travel - Seafaring 44 Flybridge (SLO)

Das markant und elegant gestaltete Reiseschiff aus slowenischer Serienfertigung verbindet einen hydrodynamisch optimierten Rumpf und einen ideal darauf abgestimmten Antrieb. Die außergewöhnlich große Reichweite bei Reisegeschwindigkeit und leichte Navigierbarkiet selbst bei anspruchsvollen Bedingungen erlauben ausgedehntes Reisen in allen Revieren.

Der großzügige helle Salon ist durch riesige Schiebetüren mit dem Cockpit und dem Fahrstand verbunden. Der so entstehende Wohnbereich entspricht dem Platzangebot von Motoryachten im obersten Luxussegment. Das Resultat ist ein Explorer-Schiff, das den Komfort einer luxuriösen Mini-Superyacht bietet.

Dieses Boot finden Sie in diesem Jahr leider nicht auf dem Messegelände. Weitere Informationen finden Sie hier.


Best for Beginners - Zodiac Open 5.5 (FRA)

Schlanke Linien, ein ergonomisches Cockpit und ein tiefer V-Rumpf geben diesem kleinen RIB Stabilität auch bei rauer See. Das ist günstig für Bootsfahrer, die erstmals auf Luftkissen unterwegs sind. Der französische Hersteller Zodiac, dem nachgesagt wird, das Schlauchboot als solches erfunden zu haben, nennt das durchdachte Konzept „Crossover“.

Die Modularität macht das kompakte RIB für verschiedene Arten von Aktivitäten einsetzbar – dafür sind viele Optionen und Extras fürs Angeln, Wasserski und die französische Art des Familien-Promenierens „Peche-Promenade“ erhältlich. Und fährt die Open 5.5 einmal nicht auf dem eigenen verstärkten Kiel, ist das Leichtgewicht auch fürs Trailern auf der Straße geeignet.

Dieses Boot finden Sie dieses Jahr leider nicht auf dem Messegelände. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zodiac Open 5.5 (FRA)

Best for Fishing - Wellcraft 202 Fisherman (USA)

Wellcraft baut seit mehr als 60 Jahren Boote. In den letzten drei Jahren hat die Werft, die zur Beneteau-Gruppe gehört, ihre Flotte komplett neu konzipiert. Das neue Mittelkonsole-Modell des US-Herstellers ist ein sehr stimmig wirkendes 20-Fuß-Boot für Sportangler, das optisch größer wirkt als im Datenblatt angegeben.

Obwohl in erster Linie als fürs Fischen konzipiert, bietet die Wellcraft 202 Fisherman genügend Platz für acht Passagiere an Bord. Damit entspricht es der neuen Linie der Werft, Familien und Angler mit einem erschwinglichen Bootspreis aufs Wasser zu bringen.

In diesem Jahr finden Sie dieses Boot leider nicht auf dem Messegelände. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Wellcraft 202 Fisherman (USA)

Best for Fishing - Boston Whaler 170 Montauk (USA)

Im Vergleich zu ihren bekannten Offcoast-Sportfischerbooten präsentieren die US-Amerikaner von Boston Whaler ein sehr kleines Boot als Neuheit für dieses Modelljahr. Für schnell erreichbare Gleitfahrt und ruhiges Cruising sorgt der Rumpf mit dem klassischen flachen Whaler-Schnabel im Bugbereich. Die 2018er Version der Montauk 170 bietet unter anderem eine praktische integrierte Fischbox mit Überbordablauf.

Mit allerbester Fertigungsqualität, Schönem wie dem optionalen Teakholz-Paket und fortschrittlichem Rumpfdesign ist das 17-Fuß-Boot technologisch so avanciert, das es locker in die großen Fußstapfen des Best-of-Boats-Award-Gewinners von 2015 tritt, der ebenfalls von Boston Whaler kommt. Großartig zum Angeln und einfach zu fahren.

Diese Boot finden Sie in Halle 23 an Stand 110.

Boston Whaler 170 Montauk (USA)